Presseinformationen

Die Planfeststellungsunterlagen für den Bau der 2. Stammstrecke im östlichen Abschnitt zwischen Isar und Leuchtenbergring sind ab sofort öffentlich einsehbar. Die DB hatte die Planungen für den Streckenabschnitt zuletzt angepasst und dabei für die Anwohner:innen und Fahrgäste zahlreiche Verbesserungen erzielt.

95 Meter lang, 16 Meter hoch und 1.350 Tonnen schwer – das sind die Eckdaten der neuen stählernen Stabbogenbrücke westlich der S-Bahn-Station Hirschgarten. Jetzt kommt sie an ihre finale Position, wo sie künftig die Gleise der 2. Stammstrecke über den Südring führt. 

Der Start für eines der wichtigsten Bahnausbau-Projekte in München steht kurz bevor: Ab Oktober beginnt die DB mit dem Bau des neuen elektronischen Stellwerks am Ostbahnhof. Über die nächsten Schritte in dem 222-Millionen-Euro-Projekt informierten sich heute DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla und Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder bei einem Vor-Ort-Termin am künftigen Standort. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sandte ein Video-Grußwort von Berlin nach München.

Für den Bau der 2. Stammstrecke finden ab Juli Arbeiten im Bereich des Zugangs zur S-Bahn-Station Donnersbergerbrücke statt. Westlich des Aufgangsgebäudes Richelstraße stellt die DB einen sogenannten Injektionsschacht her. 

Das Eisenbahnbundesamt hat die Pläne zum Bau des neuen elektronischen Stellwerks am Ostbahnhof genehmigt – und damit grünes Licht für eines der wichtigsten Bahnausbau-Projekte in München gegeben.

Zugang über neue Rampe • Trotz Baumaßnahmen barrierefrei zu den Bahnsteigen • Rohbau der Umweltverbundröhre von Norden her fertiggestellt   

Die Bauarbeiten am Bahnhof Laim schreiten voran. Damit die Fahrgäste weiterhin barrierefrei zu den Bahnsteigen gelangen, ist jetzt ein neuer provisorischer Aufzug in Betrieb gegangen. Er ersetzt die bisherige Anlage, die dem Baufortschritt weichen musste.

Für den Bau der neuen Haltestelle der 2. Stammstrecke und des Rohbaus der künftigen U9-Station errichtet die Deutsche Bahn insgesamt zehn Brunnen und Grundwassermessstellen am Hauptbahnhof München. Die Vorbereitungsarbeiten für das Großprojekt laufen am Querbahnsteig im Zeitraum von Mai bis Dezember. 

Keine Einschränkungen mehr für Straßenverkehr • Busse halten wieder regulär

Die Laimer Röhre ist ab Montag, 29. März, wieder für den Straßenverkehr befahrbar. Seit dem 22. Februar war die Unterführung in Zusammenhang mit Baumaßnahmen für die neue Umweltverbundröhre und die 2. Stammstrecke für Autos und Busse gesperrt.

Beginn der Aushubarbeiten am Hauptbahnhof und Marienhof • Fertigstellung der Stabbogenbrücke am Hirschgarten • Startschuss für den Neubau des elektronischen Stellwerks am Ostbahnhof

Innenstadt bleibt mit der Bahn erreichbar • Leistungsfähiges Fahrplankonzept

Im Abschnitt zwischen Donnersbergerbrücke und Laim werden umfangreiche Kabel- und Brückenarbeiten für die 2. Stammstrecke durchgeführt. Aus diesem Grunde kommt es zu Fahrplanänderungen im S-Bahn-Verkehr an insgesamt 16 Wochenenden ab 5. März. Jeweils von Freitag, 22.30 Uhr, bis Montag, 4.30 Uhr steht zwischen Laim und Hackerbrücke nur ein Gleis für den S-Bahn-Verkehr zur Verfügung.

Deutsche Bahn AG / Fritz Stoiber Productions GmbH
Unterführung Station Laim heute

Die Laimer Röhre wird ab dem 22. Februar bis voraussichtlich 28. März für den Straßenverkehr gesperrt. Es wird eine Umleitung über die Landsberger Straße und die Friedenheimer Brücke eingerichtet. 

Mit einer Höhe von über 75 Metern, einem Ausleger von 65 Metern Länge und einer Tragkraft von 48 Tonnen wird am Münchner Marienhof für die Baustelle der 2. Stammstrecke derzeit einer der größten Kräne der Stadt aufgebaut.

 

Copyright: DB / Tobias Wiesemann
Copyright: DB / Tobias Wiesemann

Die Deutsche Bahn wertet mehrere Flächen zwischen Germering und der Autobahn A99 ökologisch auf. Ursächlich ist der Bau der 2. Stammstrecke, für die verschiedene Ausgleichsflächen in München als ökologische Kompensationsflächen geplant sind.

Die Deutsche Bahn hat im Münchner S-Bahn-Werk Steinhausen ein neues Elektronisches Stellwerk und sieben neue Abstellgleise in Betrieb genommen. Mit der Inbetriebnahme können die S-Bahn-Züge nun schneller und zuverlässiger für den Betrieb und somit für die Fahrgäste zur Verfügung gestellt werden.

 

Wann passiert was im Jahr 2020?

Welche Schritte stehen im Verlauf des Jahres 2020 bei der 2. Stammstrecke an – hier ein Überblick von West nach Ost.

Projektleiter übergibt Unterlagen für neue Planfeststellung Abschnitt Ost • Optimierungen beim Bau der 2. Stammstrecke sorgen für mehr Kapazität, wirtschaftlichere Bauweise und weniger Beeinträchtigungen während der Bauzeit

Zum 1. Januar 2020 übernimmt Kai Kruschinski die Leitung des Großprojekts • Bisheriger Gesamtprojektleiter Markus Kretschmer verlässt den DB-Konzern zum Jahresende
 

Zwei Wochenenden Rooftop-Lounge auf der Dachterrasse • Themenabende und europäische Projektvorstellungen • „Zeit zum Reden XXL“ • extralange Öffnungszeiten in der multimedialen Ausstellung

„Abschiedswoche“ der Schalterhalle beginnt • Hauptbaumaßnahmen für 2. Stammstrecke starten • Passanten werden vor Ort umgeleitet

Durchgang Schalterhalle ab 6. Mai gesperrt • Passanten werden vor Ort umgeleitet • Abbruch Schalterhalle und Bahnhofsvordach („Schwammerl“) ab Sommer

Projektvorstellungen um 19 Uhr und 20 Uhr • Vorstellung der Architektur der Stationen der 2. Stammstrecke um 21 Uhr • neues Dialogangebot „Zeit zum Reden“ startet Neues Dialogangebot: „Zeit zum Reden“

Zugangsbauwerk, Bahnsteig- und Verbindungstunnel sowie Übergangswerke zur U-Bahn • Auftragsvolumen rund 394 Millionen Euro • Zuschlag geht an Bietergemeinschaft

Tunnelabschnitt von Donnersberger Brücke bis Marienhof • neue unterirdische S-Bahn-Station Hauptbahnhof • Auftragsvolumen knapp 676 Millionen Euro• Zuschlag geht an Bietergemeinschaft

Bereich „Oberirdisch West“ von Laim bis zur Donnersberger Brücke • Volumen beträgt knapp 189 Millionen Euro• Zuschlag geht an Bietergemeinschaft

Aktion im Rahmen des „Bundesweiten Vorlesetags“ • Vorlesebeginn um 14.00 Uhr und 15.00 Uhr • Kinder zwischen vier und zehn Jahren sind zum Zuhören und Entdecken eingeladen

Visualisierung zeigt künftigen Marienhof • Rathausseite ist für Künstler und Schulkinder reserviert • Gestaltungskonzept in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Freistaat, Landeshauptstadt und City Partner e.V.

Im Zuge des Baus der neuen S-Bahn-Station der 2. Stammstrecke wird ab Frühjahr 2019 der östliche Teil des Empfangsgebäudes abgebrochen. 

Extralange Öffnungszeiten des Infozentrums am Marienhof • „Rooftop-Lounge“ auf der Dachterrasse • Thementage Archäologie und Umwelt • Anwohner-Infoabend und Recruiting-Lounge

Bilderwände im Münchner Hauptbahnhof zeigen Visualisierungen des künftigen Empfangsgebäudes und des Starnberger Flügelbahnhofs

Partnerschaftliches Verhandlungsverfahren mit Baufirmen • Methodik folgt „Reformkommission Bau von Großprojekten“ des Bundes zur Beschleunigung von Großprojekten

Mitmachen und online Fragen stellen zum Neubau des Münchner Hauptbahnhofs • Bau-Infotag Hauptbahnhof am 19. Juli 2018 im Starnberger Flügelbahnhof

 

Großes Interesse an multimedialer Ausstellung zum Großprojekt – im April Abschluss bauvorbereitende Maßnahmen am Marienhof – Baukommunikation mit neuem „2. Stammstrecke Max-Maulwurf“

 

Errichtung von Gleisunterquerungen für die Baustellenzufahrten im westlichen oberirdischen Bereich • Einbau der Brücken bis Ende April
 

Instagram-Foto-Aktion und Stammstrecken-Quiz „Hol Dir deinen Krapfen“ • Infozentrum am 13.02. geöffnet von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
 

Steckbriefe zu rund 50 Projekten • Erklärung der Planungs- und Realisierungsschritte
 

Vorabmaßnahmen für den Bau der 2. Stammstrecke • Reduzierte Fahrspur ab Paul-Heyse-Unterführung • Südlicher Gehweg gesperrt • Bushaltestelle entfällt

Am 17. Juni offizielle Eröffnung der Dachterrasse für Besucher • Snacks und Getränke mit Blick auf das Baufeld am Marienhof • Infos zum Bau

Zweitägiges Bürgerfest auf dem Marienhof • Infozentrum eröffnet • Vorabmaßnahmen gestartet • Bau der unterirdischen Stationen ab 2018

Offizieller Baubeginn am Marienhof • Infozentrum und Gesprächsrunden • zweitägiges Programm am 5. und 6. April 2017 • Live-Musik mit den Wise Guys und den CubaBoarischen • Schlemmermeile der Innenstadtwirte

Vorabmaßnahmen für den Bau der 2. Stammstrecke – Grün- und Freizeitfläche ab März nicht mehr verfügbar

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann: Alle Signale für die Finanzierung stehen auf Grün - Jetzt auch für zwei Drittel der Strecke Baurecht in der Tasche

Die Staatsregierung hat heute die sogenannte „Durchfinanzierungserklärung des Freistaates Bayern“ gegenüber dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn Dr. Rüdiger Grube abgegeben und damit die Finanzierung der zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München rechtswirksam zugesichert.

Ministerpräsident Seehofer: „Quantensprung für den öffentlichen Personennahverkehr in Bayern“ /  Bund wird 60 Prozent der förderfähigen Baukosten tragen

Das Eisenbahn-Bundesamt hat jetzt auch den Planfeststellungsbeschluss für den letzten noch fehlenden, östlichen Abschnitt der 2. S-Bahn-Stammstrecke von der Isar bis zum Leuchtenbergring erarbeitet. „Damit haben wir Baurecht für alle Abschnitte der 2. S-Bahn-Stammstrecke. Sie ist für die S-Bahn in München eines unserer wichtigsten Zukunftsprojekte, um die Mobilität der Bevölkerung im wachsenden Großraum München für die Zukunft zu sichern.

Verkehrsminister Herrmann drängt auf termingerechten Abschluss des Planfeststellungsverfahrens: „Bund muss seine Mitfinanzierung verbindlich erklären – Erste Vorabmaßnahmen starten 2016“

München, 3. Februar 2016 (stmi). Für die Weiterentwicklung des Münchner S-Bahn-Netzes, des größten Schienennahverkehrsnetzes in Bayern, haben das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr und die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) ein Drei-Stufen-Konzept entwickelt.

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann: Planfeststellungsbeschluss vom letzten Abschnitt der 2. Stammstrecke im Frühjahr 2016 erwartet – Kostenermittlung wird Anfang 2016 vorgelegt

Noch in diesem Jahr erste europaweite Ausschreibung für Hauptbaumaßnahmen als Grundlage für Gesamtkostenermittlung und endgültige Realisierungsentscheidung – Sicherung der Beteiligung des Bundes weiterer wesentlicher Meilenstein.

Kontakt

Mediathek

Bahnausbau München

HBF München

Presse