Wichtiger Hinweis zum Verfahren der "Integrierten Gesamtlösung München Hauptbahnhof (IGL)"

Die „5. Planänderung zum Planfeststellungsbeschluss PFA 1 der 2. S-Bahn-Stammstrecke München“ bildet als eigenes Vorhaben zusammen mit dem Vorhaben "Vorhaltemaßnahme Rohbau Untergeschosse Neubau Empfangsgebäude und Teilrückbau Empfangsgebäude Bestand" sowie dem Vorhaben "Vorhaltemaßnahme Rohbau Stationsbauwerk U9" die sogenannte Integrierte Gesamtlösung München Hauptbahnhof (IGL). Die IGL befindet sich im Planfeststellungsverfahren.

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Planfeststellung zuständige Behörde.

Zuständig für die Durchführung des Anhörungsverfahrens als Teil des Planfeststellungsverfahrens ist die Regierung von Oberbayern (ROB). Ansprechpartner bei der ROB ist Herr Zierl (Tel. 089 / 21763035). Bezüglich weiterer Einzelheiten, auch zur Einsichtnahmemöglichkeit der Planunterlagen in Papierform als zusätzliches Informationsangebot, wird auf die Bekanntmachung verwiesen.

  • Integrierte Gesamtlösung (IGL)

0 Anlagenverzeichnis

1 Erläuterungsbericht

2 Bauwerksverzeichnis

4 Lagepläne

9 Anlagen DB Station & Service

11 Anlagen Dritter

12 Entwässerung

13 Entsorgung von Aushub- und Abbruchmassen

14 Baulogistikkonzept und Verkehrsführung in der Bauphase

15 Grunderwerb

16 Landschaftspflegerischer Begleitplan

17 Brandschutz- und Rettungskonzept

18 Ingenieurgeologie, Hydrogeologie und Wasserwirtschaft

19 Schalltechnische Untersuchungen

20 Erschütterungstechnische Untersuchung

21 Umwelt- und Landschaftsplanung

22 Kampfmittelvorerkundung

...
In dieser Kategorie befinden sich keine Dateien.

Kontakt

Mediathek

Bahnausbau München

HBF München

Presse